Servus – 10 Trends die Vorbei sind

Trends

Wer kennt noch die Einteiligen Winteroveralls wie Sie Prinz Charles in Blau im Winterurlaub immer getragen hat?

Strickjacken aus den 80er oder T-Shirt mit Batik Optik und Jeans mit Schlag, diese Dinge würden wir heute nur noch auf einer Bad-Tast Party tragen.

Die Mode Experten sind sich einig, Der Modezyklus ändert sich durchschnittlich alle 15 Jahre. Die Leute bemerken in der Regel alle 2 Jahre einen neuen Trend für sich und nach Bekanntwerden wird der Höhepunkt nach ca 5 Jahren erreicht.

Schließlich wird die Popularität des Trends abnehmen und nach weiteren 3 Jahren dann endgültig verblassen.

Nach ein paar Jahren kann der Trend wieder aufleben. Es gibt jedoch einige Trends, einige Trends sollten jedoch in der Vergangenheit bleiben.

Wir auf Webmix-Fun zeigen euch die von uns ausgewählten Trends, welche besser nicht wieder zurück kommen sollten. Wir können es kaum erwarten mit euch diese Trendsünden zu teilen.

1. Zu viele Ringe

Nach dem Schmuck Knigge sollte die sollte eine Frau maximal 3 Ringe an der Hand tragen. Das schießt den Ehering mit ein.

Pro Seite sollten Sie nicht mehr als 2 Schmuckstücke tragen um es nicht zu übertreiben. Zu viele Ringe wirken leicht prozig und tragen zu dick auf.

Denkt auch daran das Schmuckstücke mit Diamanten, Smaragden und Rubinen erst nach 17 Uhr getragen werden sollten.

2. Pullover die nicht gut gestrickt sind

Strickwaren mit schlechter Qualität gehen leicht auf. Außerdem bekommen viele einen Ausschlag wenn die Qualität der Wolle minderwertig ist. Das beste Verhältnis ist 20-30% synthetische und 70-80% natürliche Faser.

Vermeidet einen Hautausschlag oder eine Obdachlosen Optik und legt wert auf Qualität.

3. Sommerbräune durch getönte Strumpfhosen

Es ist besser, im Sommer keine Strumpfhosen in einer hautfarbenen Hautfarbe zu tragen. Das sieht ästhetisch nicht ansprechend aus.

Denkt an die Regel:

Hautfarbene Strumpfhosen sollte etwa einen Ton dunkler sein als deine Haut se.

Mollige Mädchen sollten sich für schwarze Strumpfhosen entscheiden – diese lassen die Beine schlanker aussehen.

Es ist möglich, Strumpfhosen mit Sommerschuhen zu tragen, aber es ist wichtig, die richtige Farbe und Textur zu wählen. Strumpfhosen sollten jedoch nicht mit offenen Sommerschuhen oder Sandaletten getragen werden.

4. Spitzenunterwäsche mit engen Blusen

Einige Frauen denken, dass Spitzenunterwäsche unter enger Kleidung sexy ist.

Das ist Falsch!

Glatte Dessous in einer Hautfarbe ist eine viel bessere Wahl.

Sagt auch nein zu Silikonträgern mit offenen Schulterkleidern und besser sind immer BHs ohne Träger.

5. Keine Accessoires

Accessoires können dein Auftretten ergänzen und verleihen dir einen einzigartigen Charme. Das können Hüte, Schals, Gürtel, Clutches, Uhren oder Bijouterie sein.

Accessoires können die gleiche Farbe haben wie die Kleidung oder können einen Kontrast zu Ihnen bilden.

Wenn Sie sich für die richtigen Akzente entscheiden, denken Sie an die goldene Regel:

Sie sollten Accessoires tragen, die zu Ihrem Körper passen.

Entscheiden Sie sich für große Gegenstände, wenn Sie einen großen Körper haben, während zierliche Damen sich für Mini-Accessoires entscheiden sollten.

6. Pyjama-Kleidung in der Öffentlichkeit

Der Pyjamas oder Jogging Outfits, die vor einigen Jahren im Trend war, werden immer mal wieder gern in der Öffentlichkeit getragen.

Sagt nein zu Hoodies mit Katzenohren oder anderen dingen fürs Bett in der Öffentlichkeit.

7. Jeans in hochhackigen Stiefel stecken

Designer Stiefel
Designer Stiefel

Dadurch sieht man billig aus.

Es ist in Ordnung, Jeans in Cowboystiefeln oder ähnlichen Stiefeln zu tragen, wenn sie keine hohen Absätze haben.

Eine weitere gute Kombination sind Ankle Boots und Skinny Jeans. Jeans können sogar über Ihren Stiefeln aufgerollt werden, so dass Sie sie zeigen können.

Die passenden Stiefel findet Ihr übrigens auf www.designerstiefel24.de

8. Sonnenbrille mit Kristallen verziert

Entscheidet euch für Sonnenbrillen mit einer nicht standardmäßigen oder klassischen Form ohne jegliche Kristallverzierungen.

„Schmuck“ kann die Brille billig aussehen lassen.

Wählt immer eine Sonnenbrille passend zum Gesichtstyp. Wenn man ein quadratisches Gesicht hat, entscheidet man sich für Schmetterling Sonnenbrille, ein ovales Gesicht wird gut mit Aviator Sonnenbrille aussehen, und ein rundes Gesicht sieht mit jeder Formgut aus.

9. Fingernägel mit Überlänge

Eine gute Maniküre sagt viel über einen aus.

Lange scharfe Nägel mit hellen Mustern sind ein Trend der Vergangenheit, heutzutage ist die ovale Nagelform mit einfarbigem Nagellack  trendy.

Die ovale Nagelform erinnert an die Schuhe der Balletttänzer. Bei der Farbwahl solltet Ihr euch für weißen, schwarzen, roten oder klaren Nagellack entscheiden – diese Farben sehen immer modisch aus.

10. Dünne Augenbrauen

Dünne Linien anstelle von Augenbrauen lassen das Gesicht sehr unnatürlich aussehen.

Früher musste alles perfekt aussehen, auch die Augenbrauen mussten einen perfekten Schwung haben. Die Zeiten haben sich geändert, und zum Glück ist der Trend für künstliche Augenbrauen vorbei.

Das Gleiche gilt für die Größe der Augenbrauen. Keine dünnen Linien mehr – breite Augenbrauen sind und waren schon immer angesagt.

Aber Vorsicht: Du solltest natürlich aussehen.

Welche anderen Modetrends, die nicht mehr „In“ sind kennt Ihr? Bitte teilt es mit allen in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar